Dienstag, 23. Dezember 2014

Eine 'häkle' Angelegenheit - Infinity Scarf

Heidewitzka, was für eine Überraschung!

Ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten, aber neulich entdeckte ich per Zufall über Youtube einen Kanal, der sich mit dem Thema Häkeln beschäftigt. Angefixt von der Idee und den einfachen Erklärungen, hielt ich es gestern dann nicht mehr aus und ich musste mir bei Karstadt (Achtung: Schleichwerbung! ^^) meine allererste Häkelnadel plus Wolle kaufen!

Als Kind kam ich einmal in den Genuss, Gleiches in der Hand halten zu dürfen, allerdings war ich damals eher gut darin, die gehäkelten Maschen wieder aufzumachen, als selbst welche zu produzieren. Daher überraschte mich mein Interesse selbst ein wenig und vor allem das, was nun gestern und heute zwischen meinen Händen entstanden ist:


Das sieht schon nach etwas aus, oder?? Es soll ein Loopschal werden, den ich mir zwei- bis dreimal um den Hals schlingen kann. Ich kenne mich leider noch nicht wirklich aus, daher weiß ich nicht, wie qualitativ hochwertig die Wolle ist; sie ist von Schewe 'Fjord' und war im Angebot. 100g für 4,95 Euro. Als Häkelnadel habe ich eine von Prym aus Kunststoff in der Stärke 7 (USA K). 

Die Maschen an sich wirken bei meinem zweiten Versuch schon ganz gut, wobei ich mir leider nie 100%ig sicher bin, ob ich in die richtigen Maschen reinsteche, um die nächste Reihe zu häkeln...
Sollte jemand von euch da etwas genauer bescheid wissen, wäre ich für Rat immer dankbar! :-)



Das war wohl nix- gleich nochmal von vorne!












Tja, wie ihr oben schon richtig gehört habt... 'zweiter Versuch'... Ich musste meinen ersten Versuch leider wieder vernichten und komplett von vorne beginnen. Der Schal drehte sich sehr komisch ein, als würde ich eine Blume häkeln wollen. Ich vermute, es hatte damit zu tun, dass ich den Häkelstich zwischendurch falsch weitergeführt habe. (Ja, typisch ich..) Schade, da ich gefühlt schon fast fertig war! Aber das bisherige neue Ergebnis sieht vielversprechender aus :-)


Hier die gesamte Länge.
Wenn ich es hinbekomme und man den Schal tatsächlich tragen kann, zeige ich euch auch noch das fertige Ergebnis. Da ich keine so dicke Wolle bekommen konnte (in der passenden Farbe), habe ich eine dünnere genommen, als bei dem Youtube-Tutorial angegeben wurde. Der Schal wird also etwas engmaschiger und wärmer.





Ach herrje, gerade habe ich mir das bisherige Ergebnis umgehängt, um euch ein Foto davon zu zeigen, da merke ich, dass ich mir den Schal inzwischen viermal! umwickeln kann!! :-D Das war nicht so vorgesehen.. Am Anfang habe ich mir die erste Maschenreihe extra umgebunden.. Hmm werden die Maschen zu locker??


Wer von euch häkelt denn auch? Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben? Habt ihr noch andere Ideen, was man häkeln könnte? (Ich würde zum Beispiel auch gerne Stulpen in grau machen)

Ich muss sagen, mir macht es tatsächlich Spaß und ich könnte das stundenlang machen- so geht es mir auch beim Nähen, Smashen, Schreiben.... Toll, dass der Schal auch schon nach einem aussieht und nun nur noch breiter werden muss! :-) Ein sehr motivierendes Hobby, wie ich bisher finde! Und für die Zukunft sicher auch eine schöne Geschenkidee (auch wenn ich keine Pullis häkeln und verschenken würde, das erinnert mich zu sehr an Mrs. Weasley von Harry Potter *lach*).

Das hier geht ab zum http://www.creadienstag.de/ und ich hoffe, ihr habt schöne und erholsame Weihnachtstage!

Viele Grüße
Frau Du

P.S.
Der Kanal auf Youtube nennt sich iheartstiching und wird von Melanie geführt. Sie gibt auf Englisch Anleitungen für verschiedene Näh-, Häkel- und DIY-Projekte und ist dabei sehr symphatisch. Wer mal reinschauen möchte: https://www.youtube.com/user/iheartstitching
Thank you so much, Melanie, for your tutorial, it was a great help!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!