Dienstag, 18. August 2015

Maxirock mit maximalen Problemen

Da gibt es so viele tolle Anleitungen im Netz und man sucht sich eine heraus, macht auch ein bisschen nach gut Dünken.. Und dann scheitert es an den einfachsten Dingen..
Aber von vorne:

Ich hatte mir vor Ewigkeiten Stoff bestellt und wollte letzten Endes einen Maxirock daraus nähen. Schön und gut. Als Bund sollte ein Gummiband eingenäht werden. Auch kein Problem. Da der Stoff sehr durchsichtig ist, musste natürlich ein Unterrock her- wie praktisch, dass ich noch ein UFO im Schrank liegen hatte, den mein Freund als Omarock bezeichnet hatte. Super!

Aber nee, nachdem ich die letzte Naht vollbracht hatte, zog ich den Rock an und das Gummiband war viel zu weit! Durch das viele Straffen beim Annähen des Oberstoffes, war es völlig ausgeleiert!

Ich hab gedacht, mich tritt ein Pferd! Tja und dann saß ich da, ärgerte mich und war so deprimiert, denn es sollte ein ganz schneller Rock zum sofort Anziehen werden :(
Meine Überlegungen: Bund abschneiden und neu nähen, anderen Bund annähen oder ein zweites Gummiband vernähen.
Es wurde dann ein anderes Gummiband, ein schwarzes. Denn dann musste ich nicht darauf achten, dass es unter dem Stoff durchschimmert. Vorher musste ich natürlich sämtliche Nähte auftrennen, was wegen des dünnen Stoffes ganz vorsichtig gemacht werden musste...
Am Ende bekam ich dann noch Probleme, weil ich das Gummiband etwas enger genäht hatte, denn so war am Ende des Gummibandes noch zu viel Stoff über... AAAhhh! Meine Lösung war alles andere als elegant: Falten legen ^^ Wenn man genau hinschaut, habe ich nun an zwei Stellen mehr Hintern als sonst.

Na gut, bloß nicht noch mehr ärgern.. Zum Glück ist er dann nicht auch zum UFO geworden und ich kann ihn endlich anziehen!

Hattet ihr auch schonmal so viel Ärger, dass ihr den Stoff in die Ecke gepfeffert habt? Und ist am Ende doch was Schönes draus geworden? Manchmal habe ich das Gefühl, das passiert nur mir und das auch noch ständig ^^
Liebe Grüße
Frau Du
Meinen neuen Rock schicke ich auf eine kleine Reise: Creadienstag, Dienstagsdinge und Hot.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar!