Sonntag, 13. September 2015

Vergessene Trail Tote

Seit einigen Wochen gibt es bei Fabulatoria nun schon jede Woche ein Sammelsorium an schönen Taschen zu bewundern. Leider ist heute der letzte Tag, dann ist der "vergessene Taschen eBooks Sew Along" vorbei.
Aber anstatt traurig zu sein, freue ich mich nun lieber auf die Ergebnisse dieser Woche, denn anders als in den vorherigen Wochen durften diese Woche alle Schnitte aller Designer vernäht werden, die zuvor noch nicht unter der Nähmaschine gelandet waren. Das heißt, es gibt sicher viele unterschiedliche Taschendesigns zu bewundern!

Es war keine leichte Entscheidung, welches eBook ich ausprobieren möchte, besonders da ich bei Fabulatorias Sew Along gefühlte 20 neue Schnitte entdeckt habe, die nun auch alle ausgetestet werden wollen. Aber ich habe mich an ein Freebook gemacht, das ich zu Beginn meiner 'Nähkarriere' entdeckt habe. Die Trail Tote von noodlehead. (Für weitere Taschen fehlte die Zeit.) Eine ähnliche Tasche (die Go Anywhere Bag) habe ich bereits ausgetestet, die war mir aber doch zu groß. Daher habe ich hier direkt die kleinere Variante genäht.
Und um nun den Stoff doch wiederzuverwenden, den ich hier abgeschnitten habe, wurde sie maritim in blau, weiß und rot vernäht. Nun sind von dem Ankerstoff auch nur noch kleinste Reste übrig. (Ich habe ihn jetzt auch ein bisschen über. Allerdings habe ich dabei auch so viel roten Stoff vernäht, dass ich nun nochmal neuen für "Mach dir deinen Regenbogen" kaufen müsste*hupps*)
Besonders schön an dem Schnitt finde ich die Verwendung der Paspel und die Form der Tasche, die Größe ist perfekt für einen kleinen Spaziergang oder Einkaufsbummel. Allerdings ist mir der Gurt zu kurz und ein Reißverschluss zum Verschließen der Tasche wäre mir auch lieber gewesen. (Ich werde hier mal nicht erwähnen, dass ich einen einsetzen wollte und ihn dann in meinem Nähwahn vergessen habe und durch die Wendeöffnung hindurch den Magnetknopf anbringen musste...)

Stattdessen erzähle ich euch lieber, dass ich innen eine Eingriffstasche angenäht habe und außen auf die Reißverschlusstasche verzichtet habe. (Natürlich, weil ich nur noch einen roten Reißverschluss hatte und ihn zum Verschließen der Tasche oben nutzen wollte, aber das ist ja nicht so wichtig.)

Ich mag die Tasche, auch wenn der Gurt zu kurz ist. Vielleicht würde sie ganz für ein Mädchen sein.
Verlinkt wird die maritime Trail Tote bei Doro, bei TaschenundTäschchen, beim Nähfrosch und natürlich bei Carmen.

Habt einen guten Start in die neue Woche!
Liebe Grüße
Frau Du

Kommentare:

  1. Auch wenn der Gurt zu kurz ist, ist deine Trail Tote echt toll geworden. Schön, wenn man für so ein Projekt einen Stoff bis zum letzten Fitzelchen nutzen kann <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Carmen!
      Ich habe mich auch gefreut, nichts verschwenden zu haben :-)
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!