Donnerstag, 14. Juli 2016

Jeans Sew Along VI - Finale und Buchstabe D (12LoHF)

Ihr Lieben,
heute möchte ich euch meine erste selbstgenähte Jeanshose aus Denim zeigen! Ein Satz, von dem ich nicht gedacht hätte, ihn je auf meinem Blog zu lesen.

Dank Marina, die auf ihrem Blog Metterlink einen Jeans-Sew-Along organisiert hat, kann ich mich nun aber stolz in neuem Beinkleid aus Denim zeigen (passend zum Buchstaben D bei 12 Letters of Handmade Fashion) :-)
Genäht habe ich den Schnitt Boyfriend.hose aus einem dünnen Jeansstoff (näheres dazu hier und hier). 
Trotz Probeexemplar musste ich am Ende doch noch ein wenig abändern. Der Bund ist doch etwas weiter, als gedacht und auch an den Beinen war viel zu viel Stoff. So habe ich innen an den Beinen und am Hosenboden bis zu den Knien ca. 2,5 cm Nahtzugabe verwendet (hätten auch 3,5 cm sein können), ab dem Knie die gewohnten 1 cm. Und an den Seiten der Beine habe ich wieder bis zu den Knien mit 1,5 cm Nahtzugabe genäht. Die nötige Korrektur schiebe ich mal auf meine uuunglaublich schlanken Beine, das großzügige Zuschneiden im Vorfeld hatte sicher nichts damit zu tun ;-)
Trotz der Verengung fällt die Hose sehr locker (woran ich mich gewöhnen muss, besonders hinten ist sehr viel Stoff) und behält so den Boyfriend Style bei. Der Denim trägt sich super angenehm und ich bin gespannt, wie langlebig er ist. Für gewöhnlich habe ich mit Stoffen von stoffe.de aber gute Erfahrungen gemacht. Durch den hellen Ton wirkt die Hose gar nicht so sehr wie Jeans, eine dunkelblaue Version wird auf jeden Fall noch folgen.
Die Jeansknöpfe waren viel einfacher einzusetzen, als ich gedacht hatte. (Dank der Zange musste ich auch keine Nachbarn aufwecken ^^) Den Bund werde ich beim nächsten Mal doch eine Nummer kleiner zuschneiden, denn der ist schon nach zweimal Tragen viel weiter geworden.
Die einzigen Verzierungen, die ich angebracht habe, sind von Hand gestickte Motive (Segelboot, Herz, Anker, hier im Detail), was die Hose schlicht hält und für mich trotzdem etwas maritimes Flair verbreitet. So kann ich sie aber einfach kombinieren und viel tragen, was ich an Hosen im Allgemeinen ja immer so liebe :-)
Das Oberteil ist übrigens aus einem Bio-Stoff (Birch) von der Eulenmeisterei, den ich mal bei Facebook gewonnen habe. Von beiden Motiven bekam ich einen halben Meter und mit ihnen testete ich den Muckelie Top Schnitt, der mir leider viel zu groß ist. Ich musste an den Seiten und vor allem unten einige Zentimeter an Stoff wegnehmen. Die Trennungen vorne (die nötig waren, um genug Stoff zu haben) gefallen mir aber gut.
Die bisherigen Rückmeldungen zur Denim-Jeans waren durchweg positiv und da sie sich so gemütlich trägt, wird sie mich sicher häufig begleiten. Als nächstes habe ich schon eine enge Jeans nach dem Schnitt von Sewera geplant, denn was das Nähen von Hosen angeht, habe ich Blut geleckt ;-)

Schaut euch doch auch mal die tollen Nähergebnisse der anderen Sew-Along-Teilnehmerinnen an, die verschiedenen Schnitte sehen super aus! Liebe Marina, vielen Dank für die Organisation und die Idee, ohne dich würde ich mich noch immer nicht an das Thema trauen!

Alle, die auch so zögern, wie ich zuvor: Nur Mut, auch das Ungetüm Jeans ist zu bezwingen ;-)
Liebe Grüße
Frau Du

Verlinkt bei Rums, bei Metterlink, als Beitrag von 12 Letters of Handmade Fashion auch beim Rapatinchen und auch bei Keko-Kreativs Bio-Linkparty (sollte der Beitrag unpassend sein, da die Hose im Mittelpunkt steht, nehme ich ihn wieder raus).

Kommentare:

  1. Liebe Frau Du,
    deine Jeans sieht klasse aus!!! Freut mich sehr, das auch du dich durch den Sew-Along an eine Jeans getraut hast!
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Dein Sew Along war genau das richtige für mich, um da dran zu gehen :-)
      Liebe Grüße
      Caroline

      Löschen
  2. deine Jeans ist richtig klasse geworden, mit kleinen aber feinen Details gefällt mir richtig gut
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      vielen Dank! Mir gefallen die Details auch gut, weil sie so zurückhaltend sind :-)
      Liebe Grüße
      Caroline

      Löschen
  3. Mir gefallen Deine kleinen Details ganz arg - die macht die Hose sehr persönich. Sie sutz wohl wirklich etwas weit - aber dafür trägt sie sich wahrscheinlich sehr angenehm.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ines!
      Die Hose ist total bequem und zum Boyfriendstyle gehört der weite Sitz auch. Ist eben eine Sache der Umgewöhnung von den engen Hosen.
      Liebe Grüße
      Caroline

      Löschen
  4. Glückwunsch zur ersten Jeans. Die ist wirklich toll geworden.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Jeans und die liebevollen maritimen Verzierungen finde ich wunderschön.
    Liebe Grüße, Frilufa

    AntwortenLöschen
  6. Schön ist sie, deine neue Jeans👏👍🏼👏 und deine Details sind unheimlich süss-- das hätte ich auch gerne, so was Handgesticktes ...da muss ich vllt. nochmal ran...lG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wir haben fast den selben Stoff und den selben Schnitt, aber doch ganz anders :-) Deine Details sind total schön, das würde mir auch sehr gut gefallen. Und ja ich finde den Schnitt durchaus auch gewöhnungsbedürftig, weil irgendwie viel Stoff da ist (ich hab mich auch nicht getraut so radikal enger zu nähen), wo man ihn sonst nicht gewöhnt ist, aber ich finde meine bis jetzt auch saubequem (ok, sie ist erst gestern Abend fertig geworden, aber ich denke, dass sie so bequem bleibt). Mit dem Bund bin ich dann mal gespannt, aber ich trage sie eh mit Gürtel.
    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe die handgestickten Details an deiner Jeans! Von Hand nähen/sticken ist garnicht meins. Sieht wirklich total schön aus!! Die ganze Hose sieht echt top aus!
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!